Wie meistert Elena ihr Studium mit Kind?

Steckbrief Elena

 

Ich studiere: Geowissenschaften in München

 

Geowissenschaften, weil: ich lerne, wie die Erde aufgebaut ist – da ist ein bisschen Biologie, Physik und Geografie dabei. Naturwissenschaftliche Fächer fand ich schon in der Schule spannend. Außerdem machen wir im Studium viele Exkursionen, in die Alpen zum Beispiel. Grundschullehrerin zu werden, hätte ich mir auch vorstellen können.

 

Wenn ich nicht in der Uni bin: verbringe ich Zeit mit meinem Sohn Emil: Ich gehe mit ihm zum Kinderturnen, auf den Spielplatz oder in den Wald. Wenn ich „Emil-frei“ habe, gehe ich zum Beispiel mit meiner Schwester auf Elektro-Musikfestivals. Früher habe ich Fußball gespielt und sogar mal eine Mädchen-Mannschaft trainiert – seit Emil da ist, habe ich dafür keine Zeit mehr.

 

Uni ist besser als Schule, weil: man sich die Zeit selbst einteilen kann. Vor allem mit Kind ist das super. Letztes Semester hat Emil gefremdelt und das Wetter war schön – da habe ich in der Uni einfach weniger Kurse belegt.

 

Ich wohne: bei meinen Eltern in Grafing. Ich habe überlegt auszuziehen – mit Kind wäre das aber zu kompliziert – und in München viel zu teuer. Aber eigentlich wohne ich auch ganz gerne auf dem Land.

 

In 10 Jahren bin ich: hoffentlich mit meinem Master fertig. Ich will auf jeden Fall noch mehr Kinder, am liebsten fünf!

 

 

 

Elena bei Facebook

 

 

Geschichte Elena

Vier Monate vor dem Abitur hat Elena ihren Sohn Emil zur Welt gebracht. Jetzt muss sie das Studium mit Baby im Schlepptau meistern – zum Glück gibt es Großeltern. Elena merkt schnell, dass Physik, Mathe und Chemie in der Uni schon anspruchsvoller sind als in der Schule. Dann kriselt es auch noch mit Gregor, dem Vater ihres Kindes – dabei wollten die beiden eigentlich zusammen ziehen.